Exkursion zum Deutschen Dampflokomotiv-Museum Neuenmarkt-Wirsberg

Das DDM stellt mit seiner umfangreichen Sammlung von verschiedensten Baureihen und bedeutenden Raritäten der Dampflokära eines der größten Spezialmuseum seiner Art in Deutschland dar. Neben diesen herausragenden Objekten stellt ein anschauliches Modell die „Schiefe Ebene“ im Kleinen dar. Auf vier Räume verteilt, simuliert es die Steilrampe zwischen den Bahnhöfen Neuenmarkt-Wirsberg und Marktschorgast. Das historische Museumgebäude wurde ursprünglich aus dem Bedarf heraus errichtet befindet, dass ab dem Jahr 1848 Zug-, später Schublokomotiven benötigt wurden, welche die Personen- und Güterzüge über die „Schiefe Ebene“ bringen konnten. Jedoch endete das Dampflokzeitalter bei der Deutschen Bundesbahn im Jahr 1977 und die Schublokomotiven an der „Schiefen Ebene“ wurden obsolet. Dieses Ende stellte gleichzeitig den Anfang des Deutschen Dampflokmuseums dar.

 

Die ausgezeichnete Sonderausstellung im Jahr 2018 widmet sich der „Schiefen Ebene“. In diesem Jahr wiederholt sich zum 170. Mal die Fertigstellung der Steilrampe bei Neuenmarkt. Sie beschäftigt sich verschiedenen Sozialen- und historischen Bereichen des Baus der Schiefen Ebene und der Umweltentwicklung des Ortes Neuenmarkt.

 

 

Das Museum endet nicht im Bahnbetriebswerk sondern erstreckt sich mit vielen weiteren Objekten über den gesamten Ort. Bedeutend ist das Eisenbahnerdorf eine eigene Wohnsiedlung für die Angestellten der Bahn. Mit dem Lehrpfad der „Schiefen Ebene“ kann neben dem Museum ebenfalls das Eisenbahnerdorf und die Steilstrecke begangen werden.

 

Zeitraum: Freitag den 28.09.2018

Kosten: Zugticket für die An- und Abreise

Anmeldung bis zum 27.09.2018 an kontakt@histgeo-bamberg.de

 

Treffpunkt: Bahnhof Bamberg um 14 Uhr