Ziele

Ziel des Vereins ist die Förderung und Vernetzung historisch-geographisch interessierter Studierender, Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler. Die Mitglieder des Vereins möchten sich aktiv in die wissenschaftlichen Diskussionen zur akademischen Weiterentwicklung der Historischen Geographie einbringen. Dabei soll besonders der Austausch über die eigenen Fach- und Landesgrenzen hinaus mit historisch-geographischen und anderen historisch-kulturwissenschaftlichen (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern verstärkt werden.

 

Viele Studierende wollen schon während ihres Studiums an wissenschaftlichen Tagungen und Konferenzen teilnehmen, in den Dialog mit der Scientific Community treten und Schritt für Schritt eigene Beiträge formulieren, mit denen sie sich frühzeitig auf eine mögliche spätere wissenschaftliche Weiterqualifikation vorbereiten können. Leider gibt es bisher keine guten Angebote, die das studentische Engagement unterstützen und die Teilnahme an Exkursionen und Tagungen auch finanziell fördern. Der Verein möchte durch die Vergabe von Reise- und Publikationsstipendien Studierenden und dem wissenschaftlichen Nachwuchs frühzeitig ermöglichen, am wissenschaftlichen Diskurs über Tagungsbesuche, eigene Vorträge und Veröffentlichungen teilzunehmen. Durch die kritische Begleitung von Lehrenden und Forschenden aus der Historischen Geographie wird dabei sichergestellt, dass die finanzielle und strukturelle Unterstützung der Studierenden und des wissenschaftlichen Nachwuchses am Ende auch Früchte tragen kann.

 

Historische Geographie soll aber nicht an den Türen des Hörsaals aufhören. Die Mitglieder des Vereins setzen sich dafür ein, dass die Historische Geographie auch im außeruniversitären Kontext sichtbar ist. Dabei sollen über Projekte mit Schulen, mit zivilgesellschaftlichen Akteurinnen und Akteuren und Berufstätigen aus der Praxis Studierende frühzeitig Einblicke in außeruniversitäre Tätigkeiten im Kontext der Historischen Geographie erhalten.